Für Grafikdarstellung in Browsern auf VML vertrauen

Mit dieser Richtlinieneinstellung wird gesteuert, ob Office 2010-Anwendungen beim Speichern von Dokumenten als Webseiten Kopien von VML-Grafiken (Vector Markup Language) in einem Standard-Rasterdateiformat (GIF oder PNG) speichern.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, erstellen Office 2010-Anwendungen keine alternativen Dateien für VML-Grafiken, wenn Dokumente als Webseiten gespeichert werden. Darüber hinaus ist in Excel, PowerPoint und Word das Kontrollkästchen "Für Grafikdarstellung in Browsern auf VML vertrauen" im Dialogfeld "Weboptionen" aktiviert, und Benutzer können die Einstellung nicht ändern.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren, speichern Office 2010-Anwendungen außerdem Kopien der Grafiken in einem Standard-Rasterdateiformat (GIF oder PNG) für die Verwendung in Browsern, die VML nicht anzeigen können. Ferner ist in Excel, PowerPoint und Word das Kontrollkästchen "Für Grafikdarstellung in Browsern auf VML vertrauen" im Dialogfeld "Weboptionen" deaktiviert, und Benutzer können die Einstellung nicht ändern.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung nicht konfigurieren, speichern Office 2010-Anwendungen beim Speichern von VML-Grafiken außerdem Kopien der Grafiken in einem Standard-Rasterdateiformat (GIF oder PNG) für die Verwendung in Browsern, die VML nicht anzeigen können. Wenn das Kontrollkästchen "Für Grafikdarstellung in Browsern auf VML vertrauen" im Dialogfeld "Weboptionen" aktiviert ist, speichern Anwendungen keine Rasterkopieren von VML-Grafiken, d.h. diese Grafiken werden in nicht von Microsoft stammenden Browsern nicht angezeigt.


Unterstützt auf: Mindestens Windows Vista
Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\14.0\common\internet
Value Namerelyonvml
Value TypeREG_DWORD
Enabled Value1
Disabled Value0

office14.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)