Korrekturhilfen verbessern

Mit dieser Richtlinieneinstellung wird gesteuert, ob vom Feature "Helfen Sie, die Korrekturhilfen zu verbessern" Verwendungsdaten an Microsoft gesendet werden. Mit dem Feature "Helfen Sie, die Korrekturhilfen zu verbessern" werden Daten zur Verwendung der Korrekturhilfen gesammelt, wie Hinzufügungen zum benutzerdefinierten Wörterbuch, und an Microsoft gesendet. Nach ca. sechs Monaten wird das Senden von Daten an Microsoft vom Feature eingestellt und die Datensammlungsdatei wird vom Computer des Benutzers gelöscht.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, wird das Feature aktiviert, wenn die Benutzer sich entscheiden, am Programm zur Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit (Customer Experience Improvement Program, CEIP) teilzunehmen. Wenn Ihre Organisation über Richtlinien zum Steuern der Verwendung externer Ressourcen, wie CEIP, verfügt, kann das Zulassen der Verwendung des Features "Helfen Sie, die Korrekturhilfen zu verbessern" eine Verletzung dieser Richtlinien bewirken.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren, werden mit dem Feature "Helfen Sie, die Korrekturhilfen zu verbessern" keine Informationen zur Verwendung der Korrekturhilfen gesammelt, um sie an Microsoft zu übertragen.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung nicht konfigurieren, ist das Verhalten gleichbedeutend mit dem Festlegen der Richtlinie auf "Aktiviert".


Unterstützt auf: Mindestens Windows 7
Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\15.0\common\ptwatson
Value Nameptwoptin
Value TypeREG_DWORD
Enabled Value1
Disabled Value0

office15.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)