Aktivierungsaufhebungsschwelle für Weberweiterungen angeben

Diese Richtlinie ermöglicht Ihnen, den Schwellenwert anzugeben, auf den sich Outlook beim Deaktivieren einer Weberweiterung während der Aktivierung bezieht.

Wenn Sie diese Richtlinienerweiterung aktivieren, können Sie einen Schwellenwert (in Millisekunden) für den Wiederholungsgrenzwert des Aktivierungs-Managers während einer Outlook-Sitzung festlegen. Wenn die Weberweiterung mehr als den durch den Wiederholungsgrenzwert des Aktivierungs-Managers angegebenen Schwellenwert für die Anzahl der Wiederholungen während einer Outlook-Sitzung benötigt, deaktiviert Outlook die Weberweiterung.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, verwendet Outlook den standardmäßigen Warnungsschwellenwert von 1.000 Millisekunden. Der maximale Schwellenwert für die Aktivierungswarnung beträgt 10.000 Millisekunden, und der minimale Schwellenwert für die Aktivierungswarnung ist 100 Millisekunden.


Unterstützt auf: Mindestens Windows 7
(100-10000 Millisekunden)

Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\15.0\wef\outlook
Value Nameactivationalertthreshold
Value TypeREG_DWORD
Default Value1000
Min Value100
Max Value10000

outlk15.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)