Eingabeaufforderung für die Namensauflösung für Simple MAPI konfigurieren

Diese Richtlinieneinstellung ermöglicht Ihnen anzugeben, was geschieht, wenn ein Programm versucht, mithilfe von Simple MAPI Zugriff auf ein Adressbuch zu erlangen.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung aktivieren, können Sie wählen, ob Outlook den Zugriff auf das Adressbuch immer zulässt, den Zugriff auf das Adressbuch nie zulässt oder beim Benutzer anfragt, ob der Zugriff auf das Adressbuch erlaubt oder untersagt werden soll.

Wenn Sie diese Richtlinieneinstellung deaktivieren oder nicht konfigurieren, fordert Outlook Benutzer auf, anzugeben, ob der Zugriff auf das Adressbuch zugelassen oder untersagt werden soll.


Unterstützt auf: Mindestens Windows 7
Schutzverhalten:


  1. Eingabeaufforderung für Benutzer
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\15.0\outlook\security
    Value Namepromptsimplemapinameresolve
    Value TypeREG_DWORD
    Value1
  2. Automatisch genehmigen
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\15.0\outlook\security
    Value Namepromptsimplemapinameresolve
    Value TypeREG_DWORD
    Value2
  3. Automatisch ablehnen
    Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
    Registry Pathsoftware\policies\microsoft\office\15.0\outlook\security
    Value Namepromptsimplemapinameresolve
    Value TypeREG_DWORD
    Value0


outlk15.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)