Auf dem Google Chrome OS-Sperrbildschirm zulässige Notizen-Apps auf die weiße Liste setzen

Gibt an, welche Apps auf dem Google Chrome OS-Sperrbildschirm als Notizen-App aktiviert werden können.

Wenn die bevorzugte Notizen-App auf dem Sperrbildschirm aktiviert ist, enthält dieser ein UI-Element zum Öffnen der App.
Nach dem Öffnen kann die App ein App-Fenster auf dem Sperrbildschirm sowie Datenelemente, also Notizen, im Sperrbildschirmkontext erstellen. Außerdem kann die App erstellte Notizen in die Sitzung des primären Nutzers importieren, wenn die Sitzung entsperrt wird. Zurzeit werden nur Chrome-Notizen-Apps auf dem Sperrbildschirm unterstützt.

Wenn die Richtlinie eingerichtet ist, kann der Nutzer eine App auf dem Sperrbildschirm nur dann aktivieren, wenn die Erweiterungs-ID der App im Listenwert der Richtlinie angegeben ist.
Folglich ist das Erstellen von Notizen auf dem Sperrbildschirm nicht möglich, wenn für die Richtlinie eine leere Liste festgelegt ist.
Hinweis: Selbst wenn die Richtlinie eine App-ID enthält, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass der Nutzer die App als Notizen-App auf dem Sperrbildschirm aktivieren kann. Zum Beispiel ist unter Chrome 61 die Auswahl verfügbarer Apps zusätzlich durch die Plattform eingeschränkt.

Wenn die Richtlinie nicht eingerichtet ist, gibt es vonseiten der Richtlinie keinerlei Einschränkungen im Hinblick auf die Apps, die der Nutzer auf dem Sperrbildschirm aktivieren kann.

Beispielwert

abcdefghabcdefghabcdefghabcdefgh

Unterstützt auf: Mindestens Windows 7 oder Windows Server 2008

Auf dem Google Chrome OS-Sperrbildschirm zulässige Notizen-Apps auf die weiße Liste setzen

Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
Registry PathSoftware\Policies\Google\ChromeOS\NoteTakingAppsLockScreenWhitelist
Value Name{number}
Value TypeREG_SZ
Default Value

chromeos.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)