Erforderliche Domainnamen für Remotezugriff-Clients konfigurieren

Konfiguriert die erforderlichen Domainnamen der Clients für den Remotezugriff und verhindert, dass diese von Nutzern geändert werden können.

Wenn diese Einstellung aktiviert ist, können nur Clients aus einer der angegebenen Domains eine Verbindung zum Host herstellen.

Ist diese Einstellung deaktiviert oder nicht konfiguriert, wird die Standardrichtlinie für den Verbindungstyp angewendet. Zu Zwecken der Remote-Unterstützung können Clients aus jeder beliebigen Domain eine Verbindung zum Host herstellen, bei einem stetigen Remotezugriff kann nur der Hosteigentümer eine Verbindung herstellen.

Mit dieser Einstellung wird "RemoteAccessHostClientDomain" falls vorhanden überschrieben.

Siehe auch "RemoteAccessHostDomainList".

Beispielwert

my-awesome-domain.com
my-auxiliary-domain.com

Unterstützt auf: Mindestens Windows 7 oder Windows Server 2008

Erforderliche Domainnamen für Remotezugriff-Clients konfigurieren

Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
Registry PathSoftware\Policies\Google\ChromeOS\RemoteAccessHostClientDomainList
Value Name{number}
Value TypeREG_SZ
Default Value

chromeos.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)