Erweiterte Berichterstellung bei der Verwendung von Safe Browsing aktivieren

Hiermit wird die erweiterte Berichterstellung bei der Verwendung von Safe Browsing in Google Chrome aktiviert und verhindert, dass Nutzer diese Einstellung ändern.

Bei der erweiterten Berichterstellung werden einige Systeminformationen und Seiteninhalte an die Server von Google gesendet, um bei der Erkennung von gefährlichen Apps und Websites zu helfen.

Wenn diese Einstellung auf "true" gesetzt ist, werden Berichte erstellt und bei Bedarf gesendet, z. B. wenn ein Sicherheits-Interstitial angezeigt wird.

Ist die Einstellung auf "false" gesetzt, werden keine Berichte gesendet.

Wenn diese Richtlinie auf "true" oder "false" gesetzt ist, kann der Nutzer die Einstellung nicht ändern.

Wenn diese Richtlinie nicht konfiguriert ist, kann der Nutzer die Einstellung ändern und entscheiden, ob Berichte gesendet werden sollen.

Weitere Informationen zu Safe Browsing finden Sie unter https://developers.google.com/safe-browsing.

Unterstützt auf: Mindestens Windows 7 oder Windows Server 2008

Registry HiveHKEY_CURRENT_USER
Registry PathSoftware\Policies\Google\ChromeOS
Value NameSafeBrowsingExtendedReportingEnabled
Value TypeREG_DWORD
Enabled Value1
Disabled Value0

chromeos.admx

Administrative Vorlagen (Computer)

Administrative Vorlagen (Benutzer)